Internationaler Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten

1981 hat die 34. Weltgesundheitsversammlung (World Health Assembly, WHA) einen Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten verabschiedet.

Ziel des Kodex ist es, „zu einer sicheren und angemessenen Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder beizutragen, und zwar durch Schutz und Förderung des Stillens und durch Sicherstellung einer sachgemäßen Verwendung von Muttermilchersatznahrung, wo solche gebraucht wird. Dies soll auf der Grundlage entsprechender Aufklärung und durch eine angemessene Vermarktung und Verteilung erfolgen.“

Das heißt: Künstliche Säuglingsnahrung kann und soll hergestellt und verkauft werden, für die Kinder, die sie benötigen. Das Stillen aber darf durch die Verkaufsmaßnahmen nicht beeinträchtigt werden.

Dazu finden Sie hier verschiedene Dokumente, Links und Artikel.

Stillberatung

deutschlandkarte Schatten

Hotline

Bei Fragen und Problemen rund ums Stillen:

0228 / 92 95 9999*

*zum Ortstarif
mobil max. 0,42 € / Minute

Terminkalender

Sa Jan 28, 2017 @11:00 - 14:30
A7 Wege der Stillförderung in der AFS (Deggendorf)
So Jan 29, 2017 @09:30 - 17:00
A2 und A3 Gesprächsführung und Telefonberatung (Deggendorf)
Fr Feb 10, 2017 @18:00 -
Gesamtvorstandssitzung (Köln)
So Feb 12, 2017 @09:30 - 17:00
A1 Eigene Stillgeschichte (München)
Sa Feb 25, 2017 @09:00 - 18:00
Stillfortbildungstag Füssen